Freundeskreis Krumhuk





Verein zur Förderung der landwirtschaftlichen und sozialen Entwicklung in Namibia
Home/Unsere Ziele

Liebe Freunde der Farm Krumhuk!

Der Freundeskreis zur Förderung der Farm Krumhuk ist ein in Deutschland eingetragener gemeinnütziger Verein, der sich für die sozialen Projekte der Namibianischen Farm Krumhuk engagiert und diese durch Spenden finanziell unterstützt.

Gegründet wurde der Verein von 7 Menschen, die seit vielen Jahren durch mehrfache Besuche, Jagdreisen und andere längere Aufenthalte mit den Menschen auf Krumhuk und ihren Initiativen freundschaftlich verbunden sind.

Mit der Übertragung des Eigentums am gesamten Farmgelände (8540 ha) einschließlich aller Gebäude und festen Anlagen der Farm Krumhuk in gemeinnütziges Eigentum auf einen Trägerverein ist ein seit vielen Jahren gehegter Wunsch der Familien Ahlenstorf und Voigts Wirklichkeit geworden. Damit ist gewährleistet, dass der Grund und Boden nicht mehr veräußerbar ist oder beliehen werden kann und in Zukunft offen ist für interessierte und fähige Menschen, die sich auf Krumhuk engagieren möchten. Der Gründungsimpuls und die zukünftige Entwicklung der Farm können dadurch von anderen Menschen aufgenommen und fortgeführt werden.

Die Betriebsgemeinschaft Farm Krumhuk wird in Zukunft als landwirtschaftlicher Betrieb das Land vom Trägerverein gegen Übernahme aller Kosten bewirtschaften. In diesem sind alle bisherigen gemeinnützigen Aktivitäten wie der Farmkindergarten, die biologisch-dynamische Landwirtschaft sowie die künstlerischen und kulturellen Betätigungen zusammengefasst.

Ein weiteres Projekt ist die Landbauschule, die im Jahr 2009 in dem zur Farm gehörigen und bis dato leer stehenden ehemaligen Ausflugshotel „Aris“ errichtet wurde. In ihr werden junge einheimische Menschen in einer zweijährigen Landwirtschaftsausbildung befähigt, selbständig und fachkundig auf Farmen zu arbeiten und sie zu bewirtschaften. Dies ist gerade in Hinblick auf die Landreform ein wichtiger Schritt für die soziale Entwicklung und die beruflichen Zukunftschancen der einheimischen Bevölkerung in Namibia.
Die Landbauschule hat mit 25 Ausbildungsplätzen begonnen. Die Kosten für den Umbau des Ausflughotels zur Landbauschule und deren Ausstattung wurden vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Berlin getragen.
Die laufenden Kosten des Ausbildungsbetriebs müssen aber größtenteils durch Spenden finanziert werden.

Unterstützen Sie uns dabei, mit dem von Krumhuk ausgehenden Kulturimpuls eine positive und längst überfällige Entwicklung Namibias im Sozialen und speziell in der Ausbildung junger Menschen in Gang zu setzen.

Zur Verwirklichung dieser Initiativen ist die finanzielle Unterstützung durch Menschen, denen die dahinter stehenden ideellen Werte wichtig sind, von entscheidender Bedeutung.

Hierzu können Sie beitragen, indem Sie zum Beispiel

  • einmalig oder (un-)regelmäßig einen Geldbetrag auf das Vereinskonto spenden.
  • sich allein oder zusammen mit anderen an den Kosten für einen Ausbildungsplatz an der Landbauschule beteiligen. Die Kosten für einen Ausbildungsplatz betragen ca. 250 EUR pro Monat.
  • Freunde oder Bekannte für diese Idee einer praktischen Entwicklungshilfe begeistern.
  • mit eigenen Ideen und Anregungen zur Verwirklichung beitragen und dem Freundeskreis Krumhuk beitreten.

Durch unsere ehrenamtliche Vereinstätigkeit entstehen keine Kosten. Jeder gespendete Euro kommt direkt dem Trägerverein in Namibia zugute. Auf Wunsch erhalten Sie für Ihre Spende eine Spendenbescheinigung.

Kontakt / Spendenkonto

 

Impressum | Satzung